Jobcenter Landkreis Lörrach

Bildung und Teilhabe

Mitmachen möglich machen!

Kinder, deren Familien wenig Geld zu Verfügung haben, haben einen Rechtsanspruch aufs Mitmachen:
beispielsweise bei Schulausflügen, beim Mittagessen in der Schule oder Kita, sowie bei Musik, Sport und Spiel in Vereinen und Gruppen.
Von den Leistungen des Bildungspaketes können im Landkreis Lörrach mehr als 4.000 Kinder und Jugendliche profitieren und einen großen Schritt machen zu mehr Motivation, mehr Bildung und mehr Chancen für ihre Zukunft!

Wer kann Leistungen zur Bildung und Teilhabe beantragen?

Familien, die Leistungen nach dem SGB II (Arbeitslosengeld II) beziehen

Leistungen erhalten Kinder und Jugendliche, die:

  • noch keine 25 Jahre alt sind ( Ausnahme: Teilhabeleistungen nur für Minderjährige)
  • eine allgemeinbildende oder berufsbildende Schule / Kindertageseinrichtung besuchen
  • keine Ausbildungsvergütung erhalten.

Wo können die Leistungen beantragt werden? Informationen und Anträge erhalten Sie

  • im Servicebüro Bildung und Teilhabe im Jobcenter Landkreis Lörrach, Zimmer 1.48
  • bei der Eingangszone im Jobcenter Landkreis Lörrach
  • bei Ihren Bürgermeisterämtern und Stadtverwaltungen vor Ort

Wie können Leistungen beantragt werden?

Mit Ausfüllen des „Globalantrages auf Leistungen für Bildung und Teilhabe“ kann für alle Kinder der Bedarfsgemeinschaft pauschal ein Antrag auf Bildung und Teilhabe beim Jobcenter gestellt werden. Soll dann tatsächliche eine Leistung in Anspruch genommen werden, weil z.B. eine Klassenfahrt ansteht oder ein Kind am Mittagessen teilnimmt, müssen Rechnungen, Elternbriefe, Quittungen oder Ähnliches dazu eingereicht werden. Für jede dieser Leistungen erhalten Sie dann einen gesonderten Bescheid.

Welche Leistungen gibt es?

  • Eintägige Ausflüge in Schule/ Kita und Klassenfahrten:
    Es werden die tatsächlich anfallenden Kosten für einen Ausflug oder eine Klassenfahrt in voller Höhe übernommen. Zusätzliches Taschengeld kann nicht übernommen werden. Zur Beantragung wird ein Elternbrief/Schreiben mit Datum und Auflistung der Kosten benötigt. In der Regel wird die Leistung direkt an die Schule/das Klassenkonto überwiesen. Wurden die Kosten bereits von den Eltern vorgestreckt, können diese bei Vorlage einer Quittung/Kontoauszug zurückerstattet werden.
  • Schulbedarf für Schülerinnen und Schüler
    Schülerinnen und Schüler erhalten für die Schulausstattung (Schulranzen, Schreibmaterialien, Hefte usw.) jeweils zum 1. August 70 € und zum 01. Februar 30 € eines Jahres. Dieser Betrag wird automatisch zum jeweiligen Stichtag ausbezahlt. (Ab 16 Jahren muss eine gültige Schulbescheinigung vorliegen)
  • Schülerbeförderung
    Schülerinnen und Schüler, welche die nächstgelegene Schule besuchen und diese nicht zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen können (Mindestentfernung i.d.R. 3 km), erhalten eine Erstattung oder die Übernahme der verbleibenden Schülerbeförderungskosten (SchülerRegioKarte), welche nicht durch Zuschüsse des Landkreises abgedeckt werden.Ab dem 01.08.2013 gilt ein Selbstbehalt von 5 € pro Monat.Als Nachweis über die entstandenen Fahrtkosten ist eine Kopie der monatlichen Fahrkarte beim Jobcenter einzureichen.Die Kosten werden nach Vorlage der Fahrkarte (abzüglich 5€ Selbstbehalt) zurückerstattet
  • Lernförderung
    Eine Nachhilfe im Rahmen des Bildungspaketes wird Schülerinnen und Schülern ermöglicht, wenn die schulischen Angebote nicht ausreichen, um bestehende Lerndefizite zu beheben und dadurch die Versetzung gefährdet ist.
    Die Notwendigkeit, sowie das Ausmaß der Lernförderung, muss von der Schule auf einem gesonderten Vordruck bestätigt werden. Auf dessen Rückseite ist einzutragen, wer die Nachhilfe anbietet und welche Kosten entstehen.
  • Zuschuss zum Mittagessen in Schule und Kita 
    Wenn Schulen oder Kindertageseinrichtungen ein gemeinsames Mittagessen anbieten, erhalten Schülerinnen und Schüler einen Zuschuss pro Essen, so dass nur 1 € Eigenanteil pro Essen von den Eltern gezahlt werden muss.
    Für diese Antragstellung muss von der Schule/Kita eine Bestätigung ausgefüllt werden, dass das Kind dort isst. Die Abrechnung erfolgt in der Regel direkt mit dem Essensanbieter oder bei Vorlage der Zahlungsnachweise als Kostenerstattung an die Familien.
  • Teilhabe am kulturellen und sozialen Leben
    Pro Monat können Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren einen Betrag von 10 € erhalten. Dieser Betrag kann für eine Mitgliedschaft im Verein (Sport oder Musik), Freizeiten oder sonstige angeleitete Freizeitaktivitäten eingesetzt werden.
    Als Nachweis zur Antragsstellung sind Mitgliedsverträge oder Zahlungsnachweise vorzulegen.
Jobcenter Landkreis Lörrach · Brombacher Strasse 2 · 79539 Lörrach · Tel.: 07621 / 178 - 700 · Fax: 07621 / 178 - 586 · E-Mail: Jobcenter-Landkreis-Loerrach@jobcenter-ge.de
Öffnungszeiten: Mo - Di und Fr: 07:30 - 12:30 Uhr · Mi: 07:30 - 12:00 Uhr · Do* 07:30 - 12:30 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr · *ab 16:00 Uhr nur für Berufstätige